Auberginen Curry

2K

Dieses vegetarische Curry kannst du auch vegan zubereiten. Es schmeckt wunderbar leicht und zitronig und bekommt durch die Senfsamen * eine nussige Note. Du kannst dieses indische Auberginen Curry als Hauptspeise oder auch als Beilage servieren. Es gelingt leicht und ist auch für Anfänger:innen gut geeignet.

Auberginen Curry

Dieses Auberginen Curry schmeckt herrlich zitronig und nussig. Es ist für Anfänger:innen gut geeignet und ist schnell gekocht.
Portionen 4 Personen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde

Zutaten

  • 2 große Auberginen der Länge nach vierteln und in 5 Millimeter dicke Scheiben schneiden
  • 1 kleiner Bund Koriander fein hacken und in gehackte Stiele und Blätter trennen
  • 1 große Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden
  • 4 große reife Tomaten in dicke Würfel schneiden (ca. 3 x 3 cm)
  • 250 ml Sahne | Obers laktosefrei, nach Wunsch
  • 3 EL Pflanzenöl Sonnenblumenöl oder Olivenöl
  • 1 Zitrone gepresst

Gewürze

  • 1 EL Schwarze Senfsamen ganz
  • 1 EL Kreuzkümmelsamen ganz
  • 1/2 TL Salz nach Geschmack auch mehr
  • 1/2 TL Kurkuma

Kochutensilien

  • 1 tiefe Pfanne oder Wok

Instruction

  • Die Auberginen waschen, der Länge nach vierteln und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Mit dem Saft der Zitrone vermischen und beiseitestellen.
    2 große Auberginen, 1 Zitrone gepresst
  • Die Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden.
    1 große Zwiebel
  • Das Öl in der Pfanne bzw. im Wok auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebel glasig rösten.
    3 EL Pflanzenöl
  • Die gehackten Korianderstiele, Senfsamen, Kreuzkümmel und Kurkuma hinzufügen. Weiter rösten, bis die Zwiebel goldbraun sind.
    1 kleiner Bund Koriander, 1 EL Schwarze Senfsamen, 1 EL Kreuzkümmelsamen, 1/2 TL Kurkuma
  • Nun die Auberginen hinzufügen und unter ständigem Rühren braten, bis sie weich werden, aber noch nicht zerfallen.
  • Die Tomatenwürfel und das Salz hinzufügen und weiter rösten, bis die Tomatenwürfel anfangen, leicht zu zerfallen.
    4 große reife Tomaten, 1/2 TL Salz
  • Mit Sahne aufgießen und einköcheln lassen, bis die Sauce sämig ist und die Auberginen gar sind. Wenn das Curry sämig ist, kosten und bei Bedarf noch Salz ergänzen.
    250 ml Sahne | Obers
  • Vor dem Servieren einen Teil der Korianderblätter unterheben. Den anderen Teil zur Garnierung verwenden.
    1 kleiner Bund Koriander

Notizen

Anrichten: Dieses wunderbar frische Curry schmeckt sehr gut mit Basmati Reis. Ich berete den Basmati Reis zu diesem Curry mit einem TL Kurkuma und einem TL Kokosöl im Reiskocher zu.
Für die vegane Variante kannst du die Sahne durch Kokosmilch ersetzen.
Tipp: Den Reis kannst du auch mit angerösteten Mandelblättchen garnieren.
Gericht: Hauptgericht
Küche: Indian, Indien, Indisch
Keyword: Auberginen Curry, Authentisches indisches Curry, Curry mit Auberginen, Vegetarische Curry

Diese Produkte kann ich dir für das Auberginen Curry empfehlen

Senfsamen von Sonnentor

Sonnentor liefert absolute Bio-Spitzenqualität an Gewürzen und Tees. Diese Bio-Senfsamen kannst du in fast jedem Curry verwenden. Sie schmecken fein nussig.

Kreuzkümmel von Sonnentor

Der Bio-Kreuzkümmel von Sonnentor wird aus Österreich geliefert. Er ist zusätzlich Öko-zertifiziert. Du kannst Kreuzkümmel als ganze Samen verwenden oder nach dem Rüsten mahlen.

* Damit ich dir weiterhin kostenlose Rezepte, Fotos und Videos zur Verfügung stellen kann, habe ich eine Affiliate-Partnerschaft mit Amazon. Wenn du etwas über den Link zu Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst verwende und von denen ich überzeugt bin. Danke und Namaste!

(Besuche insgesamt: 484 – davon 1 heute)
Close
Indisch-kochen.com © Copyright 2021. All rights reserved.
Close