Geröstete Auberginen mit Curryblättern

3.7K

Dieses Auberginen Curry Rezept ist ein echter Renner. Es ist einfach zuzubereiten und vollgepackt mit Geschmack. Wenn du nussig-scharfe Currys magst, wirst du diese gerösteten Auberginen lieben. Du kannst den Schärfegrad ganz einfach selbst anpassen. Die Curryblätter und Senfkörner geben dem Gericht einen schönen Biss.

Geröstete Auberginen – vegan und schnell gezaubert

Du kannst dieses würzige Auberginen Curry in 30 Minuten zubereiten. Nachdem dieses indische Gericht mit wenig Zutaten auskommt, ist es das perfekte Abendessen für die Woche! Probiere es einfach aus, denn dieses Curry gelingt dir sicher.

Geröstete Auberginen mit Curryblättern

Dieses Auberginen Curry wird "trocken", also ohne Sauce zubereitet. Durch das Rösten entfalten die Auberginen ihr wunderbares Aroma. Du kannst dieses Gericht als Beilage oder auch Hauptgericht mit Naan servieren.
Portionen 2
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten

Zutaten

  • 2 Stück mittelgroße bis große Auberginen
  • 3 EL Pflanzenöl hocherhitzbar zum Beispiel Erdnussöl
  • 1 handvoll getrocknete Curryblätter in der Hand zerdrückt
  • 1 mittelgroße Zwiebel fein gehackt

Gewürze

  • 1 EL Koriandersamen ganz
  • 3/4 TL Salz
  • 1 TL Senfsamen ganz
  • 3 Stück Rote Chilis getrocknet

Kochutensilien

  • 1 elektrische Kaffeemühle alternativ ein Mörser
  • 1 Wok mit Deckel alternativ eine große, tiefe Pfanne

Instruction

Gewürze aktivieren

  • Die Koriandersamen und die Chilis in einer kleinen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten bis sie duften.
    1 EL Koriandersamen, 3 Stück Rote Chilis
  • Ein paar Minuten abkühlen lassen und in der elektrischen Kaffeemühle fein mahlen. In eine kleine Schüssel füllen und bereitstellen.

Das Curry

  • Die Auberginen waschen und in mittelgroße Würfel schneiden.
  • Öl im Wok auf mittlerer Hitze erwärmen. Sobald das Öl heiß ist, die Senfsamen hinzufügen und warten, bis sie poppen.
  • Sobald die Senfsamen poppen, die Curryblätter zugeben und 15 Sekunden mitrösten.
  • Jetzt die gehackte Zwiebel hinzufügen und 2 Minuten mitrösten.
  • Die Auberginenstücke in den Wok geben und 1 Minuten mitrösten. Jetzt die Gewürze und das Salz hinzufügen und gut verrühren.
  • Ca. 3 EL Wasser hinufügen, umrühren und mit Deckel 6 Minuten auf mittlerer Hitze rösten.
  • Diesen Vorgang wiederholen für 20 – 25 Minuten bis die Aubergine zart und weich ist.
  • Am Ende der Garzeit, Deckel weg, Restwasser verdampfen lassen und ein EL Pflanzenöl unterrühren (am Besten natives Öl). Das gibt dem Curry einen wunderschönen Glanz.

Notizen

Du kannst die gerösteten Auberginen mit Naan oder Reis servieren. Das Curry ist auch eine wunderbare Beilage zu einem kräftigen Fleischcurry.
Wenn du das Curry mit Sauce servieren möchtst, röstest du die Aubergine mit den Gewürzen, bis sie angebräunt sind und fügst dann eine 500g Dose gehackte Tomaten hinzu. Sobald die Tomaten eingeköchelt sind, ist das Curry fertig.
Tipp: Aus diesen Auberginen kannst du einen super spicy Pizza-Belag für eine italo-indische-Fusion-Pizza machen. Damit überraschst du jeden Gast.
Gericht: Beilage, Hauptspeise, Indische Beilagen, Indische Hauptspeisen
Küche: India, Indien
Keyword: Auberginen Curry, Indisch vegan, Veganes Curry

Diese Produkte kann ich dir für dieses Auberginen Curry empfehlen

Getrocknete Curryblätter

Curryblätter * sind eine klassische Zutat der Ayurveda-Küche. Sie schenken ein einzigartiges Aroma. Getrocknete Curryblätter * lassen sich gut lagern und werden beim Kochen so weich, dass du sie gut mitessen kannst.

Koriander von Sonnentor

Der Bio-Koriander von Sonnentor * wird aus Österreich geliefert. Er ist zusätzlich Öko-zertifiziert. Du kannst Koriander als ganze Samen * verwenden und nach dem Rösten mahlen, oder du kaufst ihn gleich in gemahlener Form *.

* Damit ich dir weiterhin kostenlose Rezepte, Fotos und Videos zur Verfügung stellen kann, habe ich eine Affiliate-Partnerschaft mit Amazon. Wenn du etwas über den Link zu Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst verwende und von denen ich überzeugt bin. Danke und Namaste!

(Besuche insgesamt: 166 – davon 1 heute)
Close
Indisch-kochen.com © Copyright 2021. All rights reserved.
Close