Sur Vindaloo | Schwein Kartoffel Curry

2.2K

Dieses sauer-scharfe Curry passt für mich zu einem kühlen Bier und einem heißen Sommertag, aber auch wunderbar vor ein Kaminfeuer im Winter. Kurz: Vindaloo geht immer! Ich liebe die saure Schärfe und kann davon nicht genug bekommen.

Das Geheimis dieses Currys liegt in der Verwendung von Essig. Nimm hochwertigen Essig, wenn du mit Schweinefleisch kochst. Wenn du das Vindaloo mit Hähnchenfleisch kochen möchtest, dann ersetzt du den Essig durch Zitronensaft. Je kräftiger das Fleisch schmeckt, umso kräftiger muss der Essig sein, den du verwendest.

Falls du im Rezept Gewürze findest, mit denen du noch nicht gekocht hast, dann schau dich in meiner Beschreibung von indischen Gewürzen um.

Sur Vindaloo | Schwein Kartoffel Curry

Vindaloo geht immer! Dieses Vindaloo Rezept ist Hot Hot Hot! Du kannst den Schärfegrad des Currys durch die Anzahl der Chilis selbst bestimmen.
Portionen 4 Personen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten

Zutaten

  • 800 g Schweinefilet (Karree oder Lungenbraten)
  • 400 g festkochende Kartoffel in ca. 3 x 3 cm große Würfel geschnitten
  • 15-20 Stück Rote Chilischoten alternativ: 4 TL extrahot Chilipulver
  • 6 Stück Gewürznelken
  • 5 cm Cassia bark alternativ: Zimtstange
  • 10 Pfefferkörner schwarz
  • 1 EL Kreuzkümmel ganz
  • 1/2 Stück Sternanis
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 großes Stück Ingwer (frisch) ca 5 cm x 1 cm
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 1/2 Zitrone Saft der gepressten Zitrone
  • 2 EL Apfelessig
  • 75 ml Ghee (Butterschmalz) alternativ: Pflanzenöl zum braten
  • 3 Stück Zwiebel mittelgroß, gewürfelt
  • Salz nach Geschmack
  • 2 TL Muscovado-Zucker alternativ: brauner Rohrzucker
  • 1 Hand voll Curryblätter getrocknet
  • 1 Liter Gemüsebrühe instant möglich

Kochutensilien

  • 1 Tiefe Pfanne oder Wok
  • 1 Blender

Instruction

  • Die Gewürze (Sternanis, Pfeffer, Kreuzkümmel, Nelken und Cassia-Bark bzw. Zimtrinde) in einer kleinen Pfanne ohne Öl anrösten bis sie duften. Kurz auskühlen lassen und dann in die Küchenmaschine oder den Mörser geben.
    6 Stück Gewürznelken, 10 Pfefferkörner, 1 EL Kreuzkümmel, 1/2 Stück Sternanis, 5 cm Cassia bark
  • Das Fleisch waschen, trocken tupfen, in Würfel schneiden und in einer Schüssel aufbewahren.
    800 g Schweinefilet
  • Gewürze gemeinsam mit Chilis, Ingwer, Knoblauch, Zitronensaft, Essig und Kurkuma zu einer glatten Paste verarbeiten.
    15-20 Stück Rote Chilischoten, 1 großes Stück Ingwer (frisch), 6 Zehen Knoblauch, 1/2 Zitrone Saft der gepressten Zitrone, 2 EL Apfelessig, 1 TL Kurkuma
  • Ca. 1/3 der Gewürzpaste nehmen und das Fleisch damit ca. 15 Minuten in der Schüssel marinieren. Den Rest aufbehalten.
  • Das Fett in der Pfanne oder im Wok erhitzen und die gehackten Zwiebel bei mittlerer Hitze braun rösten (ca. 15-20 Minuten). Wenn die Zwiebel zu schnell bräunen, Hitze reduzieren.
    3 Stück Zwiebel, 75 ml Ghee (Butterschmalz)
  • Sobald die Zwiebel gebräunt sind, die Gewürzpaste zugeben und 5 Minuten unter ständigem Rühren anrösten. Anschließend die marinierten Fleischwürfel zugeben und weitere 5 Minuten anbraten, bis keine „rosa Stellen“ mehr zu sehen sind.
  • Die gewürfelten Kartoffel, den braunen Zucker und die Curryblätter unterheben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Je nach Würzigkeit der Brühe nachsalzen und ohne Deckel bei niedriger Temperatur schmoren lassen, bis das Fleisch zart und die Sauce eingedickt ist.
    400 g festkochende Kartoffel, 2 TL Muscovado-Zucker, 1 Hand voll Curryblätter, 1 Liter Gemüsebrühe, Salz

Notizen

Anrichten: Am besten schmeckt das Gericht, wenn es noch 30 Minuten rasten darf und vor dem Servieren kurz aufgewärmt wird. Die Kartoffel ziehen in dieser Zeit noch Sauce an und werden geschmackvoller.
Dazu passen Naan-Brot und Pilaw-Reis hervorragend. Als Getränk empfehle ich Bier und für empfindliche Gäste würde ich auch Lassi zum Abmildern servieren. Enjoy!
Gericht: Hauptgericht
Küche: Indisch
Keyword: Authentisches indisches Curry, Currys mit Fleisch, Indisches Curry, Schafres Curry, Schmeckt wie im Restaurant, Vindaloo

Diese Produkte kann ich dir für das Vindaloo empfehlen

Sternanis

Sternanis * ist eines der intensivsten Gewürze, die in der indischen Küche verwendet werden. Für ein sattes Aroma reicht oft ein halber Samen. Ich verwende Sternanis in Bio-Qualität *.

Muscovado Rohrzucker

Auf den karamelligen Geschmack von Muscovado * wirst du nicht mehr verzichten wollen! Du kannst fast jede Sauce damit veredeln, ohne dass sie zu süß schmeckt.

* Damit ich dir weiterhin kostenlose Rezepte, Fotos und Videos zur Verfügung stellen kann, habe ich eine Affiliate-Partnerschaft mit Amazon. Wenn du etwas über den Link zu Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst verwende und von denen ich überzeugt bin. Danke und Namaste!

(Besuche insgesamt: 1.215 – davon 1 heute)
Close
Indisch-kochen.com © Copyright 2021. All rights reserved.
Close